Teutschenthal_Wappen_1

Die Kirche St. Johannes der Täufer in Eisdorf ist ein typisches Exemplar für die romanischen Kirchen dieser Gegend, hat einen Ostturm wie etwa auch die Kirchen der Nachbarorte Köchstedt oder Bennstedt und wie bei diesen wurde die Apsis später zu einem Chor umgebaut, so dass der Turm in die Mitte zwischen Schiff und Chor gerückt wurde. Einzig in Amsdorf hat sich ein ursprünglich wirkendes Exemplar mit Turmapsis erhalten. Ungewöhnlich an der Kirche sind die verschiedenen Fensterformen, die aus mindestens drei verschiedenen Bauepochen stammen, da sie rund, spitzbogig und flachbogig sind. Etwas plump wirken die drei später eingefügten fast quadratischen Fenster an der Nordseite der Kirche. Das Tympanon zeigt wohl das Weltgericht. (www.saalekreis.im-bild.org)