Steuden_Wappen_1

Etzdorf ist eines der vielen Saalekreis-Dörfer westlich des Flusses, die nachweislich älter als 1.100 Jahre sind. Es scheint früher sehr viel bedeutender gewesen zu sein als heute und besaß im 14. Jahrhundert sogar eine eigene Pfarrkirche. Später muss das Dorf aber weit herabgesunken zu sein, denn von der Kirche hat sich nichts erhalten und der Ort wandelte sich zu einem Gutsdorf. Das Gutshaus besteht noch heute und prägt seine Umgebung, zumal es eine Reihe von Wirtschaftsgebäuden besitzt. Später wurde der Ort vor allem durch den Schacht Etzdorf wieder belebt und neue Häuser entstanden in der Nähe des Gutshofes. Das Gutshaus weist für ein Dorf ungewöhnliche Formen auf, die Renaissance und Jugendstil vermischen. Daher wird es wie in vielen anderen Fällen auch gern als "Schloss" bezeichnet. Laut dem Landesamt für Denkmalpflege stammt es wie etliche der Gebäude aus dem frühen 20. Jahrhundert, das alte Gutshaus, das im rechten Winkel dazu steht, ist hingegen von 1747. (www.saalekreis.im-bild.org)